Lesepaten-Projekt der Grund- und Realschule Ichenhausen

Cäcilia Tremmel-WiringerAllgemein, TONI

Zur großen Freude der Grundschüler findet im Schuljahr 2021/22 wieder das gemeinsame Lesenpaten-Projekt der Grundschule Ichenhausen zusammen mit der benachbarten Hans-Maier-Realschule Ichenhausen statt.

Das Lesen ist nicht nur eine wichtige Voraussetzung für alle Fächer. Auch im späteren beruflichen und sozialen Leben stellt es eine wichtige Kompetenz dar.

Deshalb haben es sich sogenannte ‚Jugendlesepaten‘ der Realschule zur Aufgabe gemacht, mit interessierten Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klassen in Büchern zu schmökern und anschließend über das Gelesene zu sprechen.

Die Lesetutoren der siebten bis neunten Klassen wurden im Rahmen der Leseförderung ausgebildet und treffen sich einmal in der Woche für circa 20 Minuten mit den Lese-kindern der Grundschule. So werden die jüngeren Schüler mit einem speziellen Lesetraining nach Unterrichtsende oder am Nachmittag zusätzlich gefördert.

Es freut uns sehr, dass dieses tolle Angebot seitens der Realschule von so vielen Grundschulkindern angenommen wurde!

Julia Milosic, Realschule Ichenhausen

Birgit Schwarz-Müller, Grundschule Ichenhausen