Dezemberbrief

Diana FischerAllgemein

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

Weihnachten naht und das Jahr 2018 geht langsam zu Ende. Unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich auf die Ferien und auf eines der schönsten Feste im Jahr. In der Adventszeit bereiten wir Ihre Kinder gerne auf Weihnachten vor und wünschen uns, dass die in der Schule gelebte, besinnliche Stimmung und  Vorfreude bis in die Familien hineinreicht.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie, unseren Schülerinnen und Schülern, frohe und besinnliche Weihnachten. Für das Neue Jahr 2019 Gesundheit, Glück, Gottes Segen und viel Freude.

Am Ende des Jahres möchte ich auch wieder die Gelegenheit nutzen, um allen „Danke“ zu sagen, die sich in diesem Jahr in verschiedenster Form um das Wohl unserer Schule verdient gemacht haben und ich vertraue im Jahr 2019 darauf, das gute Miteinander mit Ihnen weiterhin fortsetzen zu können.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und das Vertrauen, das Sie unserer pädagogischen Arbeit ent­gegenbringen.

Im Namen des Lehrerkollegiums und des Teams der OGTS

Robert Kaifer, Rektor

Ich wende mich mit dem 2. Info-Brief auch an Sie, um Sie über das Geschehen an der Schule, die weiteren Termine und die Vorhaben in diesem Schuljahr zu infor­mieren.

  1. Schüler

Unterrichtsende vor Weihnachten:

Am Freitag, den 21.12.2018 endet der Unterricht für alle Klassen um 11:20 Uhr. Die OGTS hat an diesem Tag geschlossen. Kinder, die bis zum regulären Unterrichtsende in der Schule bleiben müssen, werden von uns betreut. Bitte benachrichtigen Sie in diesem Fall die Lehrkräfte frühzeitig.

Fundbüro:

Im Laufe des Schuljahres haben sich wieder einige Fundgegenstände angesammelt. Wenn Ihr Kind etwas ver­misst, können Sie gerne an die Schule kommen und bei unserem Hausmeister nachfragen.

  1. Schule

Lernentwicklungsgespräche:

In diesem Schuljahr erhalten Sie den Selbsteinschätzungsbogen (Ich-Bogen) und die Eltern der Erstklässler ein Begleitschreiben zu den Lernentwicklungsgesprächen wieder nach den Weihnachtsferien und zwar am 10.01.2019. Die Lehrkräfte geben Ihnen dazu eine Sprechterminliste an die Hand, in die Sie Wunschtermine eintragen kön­nen.

Schulprogramm:

Das Lehrerkollegium hat im Bereich Erziehung und Unterricht folgende Schwerpunkte umgesetzt bzw. sich für dieses Schuljahr vorgenommen:

Schwerpunkt Unterricht:

  • Umsetzung von Differenzierungsmaßnahmen im Unterricht
  • Förderung des selbstgesteuerten Lernens
  • Förderung überfachlicher Kompetenzen

Schwerpunkt Schule:

Die Kolleginnen beschäftigen sich in Arbeitskreisen mit folgenden Themen:

  • Förderung der Inklusion
  • Broschüre für Eltern zur Schuleingangsphase
  • Einrichtung eines Kunstateliers an der Schule
  • Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung
  • Projekt Werteerziehung
  • Pausenkonzept weiterentwickeln
  • Schulhymne
  • Kooperationen mit externen Partnern
  • Digitales Informationssystem für die Eltern

Ausstattung der Schule:

Nachdem jetzt die Fördergelder der Bayerischen Staatsregierung bewilligt sind, wollen wir unsere Schule mit folgender Technik ausstatten:

  • 32Tablets für die Schüler
  • InteraktiveProjektoren für 3 Klassenzimmer
  • Umstellungauf ein digitales Informationssystem für Eltern (Weitere Informa­tionen folgenhierzu noch.)

Ehrenamtliche Helfer

In diesem Jahr bekamen Flüchtlingskinder, die keine oder nur sehr geringe Sprachkenntnisse in Deutsch hatten, wieder Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer. Den ehrenamtlichen Helfern, die hier nicht namentlich genannt werden wollen, gilt mein ganz besonderer Dank.

Elternbeirat

Der Elternbeirat der Grundschule unterstützt in diesem Jahr wieder unsere Schule mit einem Stand am Kolping-Weihnachtsmarkt. Der Stand hat für Sie am 15.12. von 16:00 – 22:00 Uhr und am 16.12. von 14:00 – 20:00 Uhr geöffnet. Sie können dort Liköre und verschiedene Backwaren erstehen. Ich bedanke mich beim Elternbeirat für das große Engagement und freue mich, dass der Gewinn unseren Schülern zugutekommt.

Geplante Investitionen in das Schulgebäude

Leider wird die Sanierung unseres Schulhauses (Toiletten, Flure und Treppenhäuser …. ) auch im kommenden Jahr noch nicht umgesetzt. Wir müssen uns hier noch gedulden, weil die Sanierung der Friedrich-Jahn-Halle Priorität hat.

Geplante Aktionen in diesem Schuljahr

Schuleinschreibung am 20.03.2019

Bundesjugendspiele am 11.07.2019

Sponsorenlauf: Kinder laufen für Kinder (Termin noch nicht bekannt)

  1. Sicherheit

Problem: Verkehrshelfer

Da in diesem Schuljahr zu wenige Schulweghelfer zur Verfügung stehen und mehrere Aufrufe des sehr engagierten Elternbeirats und von meiner Seite keinen Erfolg brachten, müssen wir den wichtigen Dienst leider einstellen. Wie ich über den Elternbeirat erfahren habe, plant die Stadt an der Rohrer Straße einen Fußgängerüberweg. Zudem soll die viel befahrene Straße baulich verändert werden. Der genaue Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest.

Ungünstige Witterungsbedingungen (Info vom Schulamt)

Liebe Eltern,

ungünstige Witterungsbedingungen, insbesondere winterliche Straßenverhältnisse und Sturmtiefs, können es im Einzelfall notwendig machen, zum Schutz der Schülerinnen und Schüler den Unterricht ausfallen zu lassen. Entscheidungen über witterungsbedingten Unterrichtsausfall müssen unter Einbeziehung der entsprechenden Personengruppen (Winterdienst, Straßenmeisterei, Busunternehmen und weitere Mitglieder der „Koordinierungsgruppe Schulausfall“) meist kurzfristig und zügig getroffen werden. Weiterhin gilt es, die Öffentlichkeit, insbesondere die Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigten, rechtzeitig, d.h. grundsätzlich am Vortag, über die Entscheidung über den Unterrichtsausfall zu informieren.

Die Entscheidung zum Unterrichtsausfall wird unverzüglich per Internet über eine vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus eingerichtete zentrale Datenbank (www. Schuleundwitterung.bayern.de) eingestellt. Zeitgleich ist die Information auch über die homepage des Landratsamtes (www.landratsamt-guenzburg.de) sichtbar.